Ein Teil des Abkommens ist klassifiziert

Ein Teil des Abkommens ist klassifiziert

Der Industriepark Torsboda hat damit gewartet, die im Mai mit PTL unterzeichnete Vereinbarung offenzulegen, während er auf den Abschluss der Genehmigungsverfahren für die Investition durch PTL wartete. Der Verwaltungsgerichtshof hat letzte Woche entschieden, dass es keine Gründe für die Geheimhaltung der gesamten Vereinbarung gibt, und Torsboda arbeitet nun an einer Version der Vereinbarung, die veröffentlicht werden kann.  

- Seit der Unterzeichnung der Vereinbarung haben wir gesagt, dass wir so viel wie möglich davon so schnell wie möglich zeigen wollen und werden. Jetzt müssen wir uns mit dem Urteil des Berufungsgerichts auseinandersetzen, was bedeutet, dass wir noch dringender an unserer Vertraulichkeitsprüfung der Teile des Abkommens arbeiten. Auch die Genehmigungsverfahren von PTL haben einen langen Weg hinter sich, und es ist wichtig, dass wir ein Niveau finden, auf dem wir so transparent wie möglich sind, ohne unser Geschäft zu gefährden", sagt Stefan Dalin (S), Vorsitzender des Industrieparks Torsboda und Vorsitzender des Gemeinderats von Timrå.

Der Industriepark Torsboda hat mit der Veröffentlichung der Vereinbarung gewartet, weil PTL ein Verfahren für ODI (Overseas Direct Investment) durchlaufen muss, d.h. ein Genehmigungsverfahren für eine so große Investition in einem anderen Land. Da das Geschäft wichtige Arbeitsplätze für die Region bedeutet, könnte der Industriepark Torsboda erheblichen Schaden erleiden, wenn die Offenlegung die Genehmigung von PTL gefährden würde, daher wurde die Vereinbarung noch nicht veröffentlicht.

Die Arbeit an der Vertraulichkeitsprüfung des Abkommens in seinen Teilen hat begonnen.

- Es handelt sich um ein umfangreiches Verfahren, das wir so schnell wie möglich durchführen. Wie bei allen Geschäften dieser Größenordnung gibt es Teile, die nicht öffentlich gemacht werden, z. B. Dinge, die einer der Parteien oder zukünftigen Geschäften schaden könnten. Das können Informationen über Zeitpläne und technische Lösungen sein", sagt Christian Söderberg, Geschäftsführer des Industrieparks Torsboda. "Ansonsten bemühen wir uns, so transparent wie möglich zu sein. Wir sind mit dieser Vereinbarung zufrieden und freuen uns, sie vorzeigen zu können!

»
Industriepark Torsboda
13. November 2023